Ärztin untersucht kleinen Bub

Kindergarten- und Schulärztlicher Dienst

Die Schulärztinnen und Schulärzte des Gesundheitsdienstes der Stadt Wien (MA 15) betreuen die städtischen Volks-, Haupt- und Sonderschulen sowie Polytechnische Lehrgänge und Berufsschulen. Ihr Aufgabengebiet ist nicht die heilende Medizin, sondern die Gesundheitsvorsorge. Weiterlesen

Logo IGM - Individuelles Gesundheitsmanagement

IGM – Individuelles Gesundheitsmanagement

Individuelles Gesundheitsmanagement richtet sich an gesunde und kranke Menschen. Ziel ist, ihre Selbstbestimmung, Selbstkompetenz und Eigenverantwortung in Gesundheit und Krankheit zu stärken. Weiterlesen

Ärztin untersucht Kind

Ärztlicher Dienst in Elternberatungen der Stadt Wien

Der ärztliche Dienst im Rahmen der Elternberatungen leistet einen Beitrag zur Primärprävention durch Gesundheits-, Ernährungs- und Erziehungsberatung von Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern. Weiterlesen

Eine junge Mutter hält ihr Baby in den Armen

Gutbegleitet – Frühe Hilfen Wienwest

Das Projekt „Frühe Hilfen“ schafft ein Netzwerk zur Unterstützung von Familien in belastenden Lebenssituationen. Dadurch soll Kindern ein gesundes Aufwachsen ermöglicht werden. Weiterlesen

Eine Gruppe von Kindern führt in einem Turnsaal einen Tanz mit Tüchern auf

Wiener Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen (WieNGS)

Das WieNGS unterstützt Schulen dabei, gesundheitsfördernde Ideen zu verwirklichen und ein gesunder Erfahrungs- und Lebensraum für Kinder zu sein. Weiterlesen

Ein Mann und eine Frau, die als Zähne verkleidet sind, präsentieren beim Zahntheater richtiges Zähneputzen am Beispiel einer Stoffpuppe.

Tipptopp. Gesund im Mund und rundherum

In Kindergärten und Volksschulen geben geschulte Pädagoginnen und Pädagogen den Kindern altersgerechte Anleitungen zur Pflege von Mund und Zähnen. Weiterlesen

Moving spaces: Bau multifunktionaler Möbel gemeinsam mit Jugendlichen

moving spaces – partizipative Bewegungsräume

Mangelnde Bewegung von Jugendlichen ist ein Problem, das fatale Folgeschäden nach sich ziehen kann – auf individueller und schließlich auf gesellschaftlicher Ebene. Die Stadt Wien weist daher in strategischen Planungsdokumenten auf die Bedeutung des öffentlichen Raumes für Kinder und Jugendliche und ihren Bedarf nach konsumfreien Bewegungsorten in der unmittelbaren Wohnumgebung hin, etwa im Fachkonzept Grün- und Freiraum. Weiterlesen

Logo der Servicestelle Schule der Wiener Gebietskrankenkasse. Zwei schematisch dargestellte Köpfe blicken sich an.

Service Stelle Schule

Die Service Stelle Schule der WGKK ist eine Anlauf- und Kontaktstelle für schulische Gesundheitsförderung. Sie agiert als Nahtstelle zwischen Akteurinnen oder Akteuren und Schulen und gewährleistet so die optimale Nutzung der in Wien vorhandenen Ressourcen. Zudem bietet die Service Stelle eine Fülle an unterstützenden, gesunden Angeboten für Schulen. Weiterlesen

Eine Gruppe Mädchen präsentiert anderen Jugendlichen bei der Jugendgesundheitskonferenz in Penzing einen Tanz

Rollout Jugendgesundheitskonferenzen

Mädchen und Burschen setzen sich bei Konferenzen in den Wiener Bezirken altersgerecht und partizipatorisch mit Gesundheitsthemen auseinander und erhöhen dadurch ihr Wissen und Handlungsrepertoire. Weiterlesen

Eine Schwangere dunkelhaarige Frau lächelt und hält eine Glasschüssel mit Gemüse und Salat.

Richtig essen von Anfang an (REVAN)

Richtige Ernährung ist wichtig – vor allem in der Schwangerschaft. Zahlreiche Studien belegen, dass sich viele werdende Mütter falsch ernähren. In Workshops erhalten Schwangere und stillende Mütter praxisnahe Ernährungstipps. Weiterlesen