Eine Psychologin im Beratungsgespräch mit einer Klientin

Wiedereinstieg nach längerer Arbeitsunfähigkeit

Vor dem Hintergrund der hohen Abwesenheiten durch Krankheit, sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach längerem Aussetzen bei ihrer Rückkehr an den bestehenden Arbeitsplatz unterstützt werden.

Individuelles Fallmanagement bei Fonds Soziales Wien und Tochterunternehmen

Die FSW-Unternehmensgruppe unterstützt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach längerer Abwesenheit durch Arbeitsunfähigkeit bei ihrem Wiedereinstieg. Ziel der unterstützenden, individuell vereinbarten Maßnahmen ist eine gute Rückkehr an den bestehenden Arbeitsplatz, ins Team und in den Arbeitsprozess.

Im Rahmen des Wiedereinstiegs werden individuelle Bedarfslagen und die Vielfältigkeit der Arbeits- und Lebenssituationen nach längerem Krankenstand berücksichtigt. Die gesetzlich geregelte Verschwiegenheitspflicht wird zu jeder Zeit gewahrt und die medizinische Ursache für die Arbeitsunfähigkeit wird vom Arbeitgeber nicht erfragt.

Projekt-Info

Koordinierende Organisation: Fonds Soziales Wien und Tochterunternehmen

Kontakt:
Fonds Soziales Wien
Natalie Wielach
E-Mail: natalie.wielach@fsw.at

Kooperationspartner: Arbeitsmedizinerin Dr.in Doina Adomnicai – Firma wellcon

Weiterführende Informationen

Ziel 2: Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt stärken