8 türkische Teilnehmerinnen und eine Tochter sitzen mit der Psychologin und dem Ernährungsmediziner auf einer Picknickdecke im Park und genießen eine gesunde Mahlzeit

Rundum gesund. Lebensstilmodifikation bei Übergewicht und Adipositas

„rundum gsund“ ist ein Projekt zur geschlechts- und kultursensiblen Gesundheitsförderung bei Adipositas. Das Projekt wird von der WGKK finanziert und von FEM und MEN (Institut für Frauen und Männergesundheit) in Wien umgesetzt.

Immer mehr Menschen leiden unter Adipositas. Zugleich gibt es einen Mangel an zielgruppenspezifischen Angeboten. Um dem entgegenzuwirken, wurde mit „rundum gsund“ ein umfassendes Programm entwickelt. Als Zielgruppe im Fokus stehen insbesondere sozial benachteiligte Frauen und Männer mit und ohne Migrationshintergrund.

Unterstützung bei der langfristigen Gewichtsreduktion

Das geschlechts- und kultursensible Gruppenprogramm orientiert sich an den interdisziplinären S3 Leitlinien zur „Prävention und Therapie der Adipositas“, die die Bereiche Ernährung, Bewegung sowie psychosoziale Aspekte des Lebensstils umfassen.

Im Zuge von „rundum gsund“ werden Männer und Frauen mit einem Body Mass Index (BMI) zwischen 25 und 40 (sowie Personen mit einem BMI von über 40 nach medizinischer Freigabe) im Rahmen von Gruppenprogrammen bei der langfristigen Gewichtsreduktion unterstützt.

Das Programm beinhaltet Screeninggespräch, Ernährungsinputs, Bewegungseinheiten und psychologische Begleitung.

Die Kurse in den Räumlichkeiten des Frauen- und Männergesundheitszentrums FEM Süd und MEN bestehen aus einer 1,5-stündigen psychologischen beziehungsweise psychotherapeutischen Einheit sowie einem anschließenden moderaten Bewegungstraining von jeweils 1 Stunde. Die Dauer des Gruppenprogramms erstreckt sich über 8 Monate und endet mit einem Abschluss Termin nach 1 Jahr.

Informationen rund um das Thema Übergewicht

Darüber hinaus wurde das „Wiener Forum Übergewicht und Adipositas“ ins Leben gerufen. Es bietet Informationen rund um das Thema Übergewicht aus medizinischer, ernährungswissenschaftlicher, sportwissenschaftlicher und psychologischer Sicht. Das Forum ist eine Plattform für Institutionen, EntscheidungsträgerInnen, AkteurInnen aller Berufsgruppen sowie BetroffenenvertreterInnen, die sich mit Übergewicht und Adipositas beschäftigen. Sie soll inhaltlichen Austausch unter den Akteurinnen und Akteuren ermöglichen sowie die Entwicklung von Synergieeffekten und die Verbesserung von Betreuung und Prävention fördern.

Projekt-Info

Koordinierende Organisation: Umsetzung: Institut für Frauen- und Männergesundheit mit den Standorten FEM Süd und MEN. Finanzierung: Wiener Gebietskrankenkasse

Kontakt:

Mag.a Dr.in Sonja Rader
E-Mail: sonja.rader@wienkav.at

Kooperationspartner: FEM Süd und MEN

Website: http://www.rundum-gsund.at/

Weiterführende Informationen

Ziel 5: Gesundheitskompetenz der Wiener Bevölkerung stärken
Ziel 6: Prävention, Früherkennung und Behandlungsabläufe bei epidemiologisch relevanten Krankheiten gezielt optimieren
Ziel 7: Psychosoziale Gesundheit der Wiener Bevölkerung stärken