Eine Frau Spricht vor Publikum

Netzwerk Gesund im Wiener Kindergarten

Das Netzwerk dient dem Austausch von Erfahrungen aus der Praxis und wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich der Gesundheitsförderung in Kindergärten.

Problemstellung und Ausgangslage

Der Kindergarten als zentrale Lebenswelt und erste Ebene im Bildungssystem hat großen Einfluss auf die körperliche, seelische und soziale Gesundheit von Kindern – aber auch der PädagogInnen, AssistentInnen und Eltern.

Mit der Einführung des Gratiskindergarten und des verpflichtenden Kindergartenjahres für Vorschulkinder nimmt diese Bedeutung noch zu. Das spätere Gesundheitsverhalten wird in diesem Alter bereits entscheidend geprägt und (Lebens-)Kompetenzen können schon in diesen jungen Jahren gefördert werden. Im Kindergarten können bestehende Rahmenbedingungen optimiert und so gesundheitsförderliche Strukturen und Abläufe geschaffen werden.

Ziele der Maßnahme

Das Netzwerk Gesund im Wiener Kindergarten ist eine Initiative der Wiener Gesundheitsförderung und soll als trägerübergreifende Plattform zur Verbreitung von Praxiserfahrungen, wissenschaftlichen Erkenntnissen und erfolgreichen Gesundheitsförderungsprojekten im Setting Kindergarten nachhaltig etabliert werden. Übergeordnetes Ziel ist es, Wissen und Erfahrungen der LeiterInnen, PädagogInnen und AssistentInnen von städtischen und privaten elementaren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen zu vernetzen, um das Thema Gesundheitsförderung im Kindergarten gemeinsam voranzutreiben.

Inhalt, Herangehensweise und Methode

Die Wiener Gesundheitsförderung agiert als Koordinationsstelle und fördert den trägerübergreifenden Austausch von elementaren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. Primär wird auf die Vernetzung der Praktikerinnen und Praktiker sowie unterschiedliche Aktivitäten im Netzwerk gesetzt, z. B. durch regelmäßige Netzwerk-Treffen oder Arbeitsgruppen zu gesundheitsförderlichen Themen. Die Aktivitäten werden von den Mitgliedern der Koordinationsgruppe (Gremium mit Vertreterinnen und Vertretern der größten Trägerorganisationen Wiens) beschlossen. Die Strukturen, Settings und Angebote haben sich mittlerweile gut etabliert. Das große Interesse an der neu geschaffenen Förderschiene zeigt außerdem den Bedarf an der kontinuierlichen Vernetzung und Auseinandersetzung mit gesundheitsförderlichen Themen im Kindergarten.

Projekt-Info

Koordinierende Organisation: Wiener Gesundheitsförderung – WiG

Kontakt:
Margit Pachschwöll, MA
E-Mail: margit.pachschwöll@wig.or.at
Telefon: 01 4000 76954

Website: www.wig.or.at

Kooperationspartnerschaften: Stadt Wien – Kindergärten, Wiener Kinderfreunde, Kinder in Wien (KIWI), St. Nikolausstiftung, Dachverband der Wiener Privatkindergärten und -horte, Verein Wiener Kindergruppen, Vereinigung Katholischer Kindertagesheime, BAfEP 21 – Bildungsanstalt für Elementarpädagogik der Stadt Wien

Das Projekt unterstützt folgendes Gesundheitsziel:

Ziel 1: Von Anfang an gesundheitliche Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche erhöhen