Oberhebamme Christa Hauser-Auzinger in einem Kreißsaal des AKH Wien

Hebammenambulanz des AKH Wien

Die Hebammenambulanz vereint die Vorteile von Hausgeburt und Krankenhaus: sie bietet ein individuelles und persönliches Geburtserlebnis und medizinische Versorgung im Falle von Komplikationen.

Internationale Publikationen berichten von einer höheren Zufriedenheit bei Frauen, die sich für eine Hebammengeburt entschieden haben. Die Frauen fühlen sich besser aufgeklärt und empfinden einen höheren Grad an Selbstbestimmung.

Mittelweg zwischen Hausgeburt und Krankenhaus

Die Hebammenambulanz im AKH bietet einen Mittelweg zwischen Hausgeburt und Krankenhausatmosphäre. Das Bestreben der Hebammen ist, die schwangeren Frauen bei ihrem individuellen und persönlich gestalteten Geburtserlebnis zu unterstützen. Falls im Verlauf von Schwangerschaft oder Geburt Komplikationen auftreten, ist die medizinische Versorgung direkt im Haus gewährleistet. Eine ruhigere, weniger medizinisch geprägte Atmosphäre kommt den Bedürfnissen vieler werdender Eltern entgegen.

Das Angebot soll eine Ergänzung im Bereich der ambulanten Geburt sein. Durch das neue Angebot der Hebammenambulanz wird eine Steigerung um 300 Geburten erwartet und damit auch den steigenden Geburtenzahlen in Wien Rechnung getragen.

Anmeldung ab 25. Schwangerschaftswoche möglich

Die werdende Mutter wird von der Anmeldung bis zur Zeit nach der Geburt ausschließlich von Hebammen betreut. Die Anmeldung für eine Hebammengeburt ist ab der 25. Schwangerschaftswoche in der neu eingerichteten Hebammenambulanz des AKH Wien möglich. Ob eine Hebammengeburt tatsächlich stattfinden kann, wird auf Basis von festgelegten Kriterien entschieden.

Voraussetzungen

  • Die Frau muss gesund sein.
  • Eine Risikoschwangerschaft darf nicht vorliegen.
  • Es besteht der Wunsch, einige Stunden nach der Geburt das Krankenhaus verlassen zu wollen.
  • Eine niedergelassene Hebamme sowie eine Kinderärztin oder ein Kinderarzt müssen von der Frau organisiert sein.

Projekt-Info

Koordinierende Organisation: AKH Wien

Kontakt:
Christa Hauser-Auzinger, MSc
E-Mail: hebammenambulanz@akhwien.at

Kooperationspartner: Wiener Krankenanstaltenverbund

Website: www.akhwien.at/hebammenambulanz

Weiterführende Informationen

Ziel 1: Von Anfang an gesundheitliche Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche erhöhen
Ziel 4: Integrierte Versorgung etablieren