Porträt Kristina Hametner

Kristina Hametner

„Mehr Gesundheit braucht eine Vielfalt an Beteiligten, Sichtweisen, Ideen und Aktivitäten. Die verschiedenen Expertinnen und Experten zusammenzubringen, ein breites Verständnis von Gesundheit zu fördern und die Umsetzung der Wiener Gesundheitsziele zu begleiten ist unsere Aufgabe.“

Kristina Hametner, Leitung Büro für Frauengesundheit und Gesundheitsziele

Georg Psota

„Psychische Krankheiten sind Volkskrankheiten. Aber noch immer befindet sich das Thema psychische Erkrankung in einer Tabuzone. Dieses Tabu kann nur gemeinsam aufgebrochen werden.“

Georg Psota, Chefarzt Psychosoziale Dienste Wien

Porträt Brigitte Jilka

Brigitte Jilka

„Wir StadtplanerInnen wollen lebenswerte und ressourcenschonende Lösungen für die Stadt und die Menschen in Wien. Der planerische Ansatz ‚Stadt der kurzen Wege‘ ist eine Möglichkeit unsere Arbeit unter dem Aspekt der Gesundheit zu betrachten.“

Brigitte Jilka, Stadtbaudirektorin

Dennis Beck

„Gesundheitsförderung leistet einen wichtigen Beitrag zu gesünderen Verhaltensweisen und Verhältnissen in der Stadt. Für ein gesundes Leben in Wien!“

Dennis Beck, Geschäftsführer Wiener Gesundheitsförderung

Porträr Daniela Cochlar

Daniela Cochlar

„Der Kindergarten ist die erste Bildungseinrichtung für Kinder und schafft die Grundlage für lebenslanges Lernen durch ein vielfältiges und bedürfnisorientiertes Bildungsangebot. In Wien bekommt jedes Kind durch den beitragsfreien Kindergarten von Anfang an die besten Startchancen.“

Daniela Cochlar, Leiterin MA 10 – Wiener Kindergärten

Porträt Gabriele Graumann

Gabriele Graumann

„Ein sinnerfülltes Leben, soziale Teilhabe, leistbares bedarfsgerechtes Wohnen und die Gewissheit, im Bedarfsfall Unterstützung und Pflege zu bekommen, sind Voraussetzungen für gesundes Altern.“

Gabriele Graumann, Geschäftsführerin Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

Fritz Meißl

„Qualifikation und Weiterbildung sind das Um und Auf, um in einer dynamischen Arbeitswelt zu bestehen. Wir bemühen uns, den Wienerinnen und Wienern durch Förderungen und verschiedene Angebote Chancen zu eröffnen, damit niemand auf der Strecke bleibt.“

Fritz Meißl, Geschäftsführer Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds